~*~
Aptenodytes forsteri

"Okay Nick! Wo ist er?!"
"Er will nicht, dass ich es dir sage. Er ist sicher, da wo er ist und ich denke nicht, dass..."
"WO ZUR HÖLLE IST ER?"
Nick wich ein Stück vor Kevin zurück. Seine Geduld war im Augenblick scheinbar ziemlich begrenzt.
"Er ist im Bad..."
Kevin drängte sich an Nick vorbei und schlug mit der Faust gegen die Badezimmertür.
"Hörst du mich Rok?"
"Ich bin schließlich nicht taub!" fauchte Brian zurück.
Kevin atmete tief durch und versuchte sich abzuregen.
"Wir gehen dann jetzt! Bist du sicher, dass wir dich alleine lassen können?"
Ein Fluch ertönte, dann wurde die Tür aufgerissen.
"Haut endlich ab!"
Rumms! Die Tür war wieder zu.
Kevin schloss entnervt die Augen, dann nahm er seine Jacke und ging zur Tür, wo die Anderen schon warteten. Warum war die Award-Verleihung heute? Warum nur ausgerechnet bei Vollmond? Er schob die Anderen zur Tür raus, zog den Schlüssel ab, nahm das 'Bitte nicht stören' - Schild von der Klinke und hängte es außen an. Dann schloss er ab und versicherte sich, dass die Tür wirklich zu war. Es war nicht auszudenken, was geschehen mochte, wenn Brian als... in diesem 'Zustand' im Hotel herumlief! Die Konsequenzen wären entsetzlich! Kevin scheuchte Nick, der immer wieder zum Zimmer zurücksah, vor sich her zum Fahrstuhl und schob ihn hinein.
Als sie wenige Minuten später am Seiteneingang in die wartende Limousine stiegen, sah Kevin noch mal kurz zu Brians Fenster hoch. Hoffentlich geriet er nicht in Schwierigkeiten!

Brian war ungehalten, wütend, aufgebracht, erbost, sauer, zornig..... In Gedanken setzte er diese Reihe noch ein ganzes Stück fort. Aber das half alles nichts! Es war eben so! Er hatte den Fluch aus Unwissenheit auf sich geladen und musste damit leben, bis jemand gefunden war, der ihm helfen konnte! Bis dahin würde er jede Vollmondnacht in sicherem Gewahrsam verbringen, damit er niemandem etwas antat. Und damit ihm niemand etwas antat. Oder er im Zoo landete! Kevin war ja nur besorgt, was Brian auch verstand. Aber musste das jedes Mal sein? 'Bist du sicher, dass wir dich alleine lassen können?' Wie alt war er eigentlich? Drei? Was wollten sie denn machen? Dableiben und ihm beim Fressen zusehen?
Brian verschloss den Ablauf der Badewanne und ließ kaltes Wasser ein. Er hatte inzwischen Erfahrung mit der Verwandlung und wusste, dass die Kälte die Schmerzen reduzierte. Er sah kurz auf die Uhr. Noch drei Minuten bis Mondaufgang. Besser, er beeilte sich. Er zog sich ganz aus und stieg in das eisige Nass. Als er sich setzte, schnappte er hörbar nach Luft. Das war aber auch kalt!
Kaum, dass er sich ein wenig daran gewöhnt hatte, setzte die Verwandlung auch schon ein. Er schloss die Augen, um die Veränderung seines Körpers nicht mit ansehen zu müssen. Der Schmerz hielt sich in Grenzen, aber er konnte fühlen, wie jeder Knochen seines Körpers sich verschob, sich verformte, es auf seiner Haut zu sprießen begann. Wie er sein Schicksal hasste!
Nach etwa zehn Minuten war es vorbei. Brian sprang aus der Wanne und schüttelte das Wasser ab. Ihm war jetzt überhaupt nicht mehr kalt. Er schlüpfte durch die angelehnte Tür und lief zum Esstisch. Da war es ja! Sein Mahl! So sehr es ihn als Mensch abstieß, so sehr zog es ihn jetzt an. Er hüpfte auf den Stuhl und begann zu fressen. Hmmmm! Köstlich! Und noch so frisch!
Als er nicht mehr konnte, spielte er ein wenig mit den Resten. Aber das langweilte ihn bald. Also ging er auf Entdeckungstour durch seine Suite.
Was lag denn da? Das Shirt hatte bestimmt Nick runtergeworfen! Aber es war ein toller Zeitvertreib!
Mühsam und mit drei Anläufen schlüpfte er hinein. Dann ging er zum Spiegel und besah sich von vorne bis hinten.
Gar nicht mal schlecht! Obwohl..... Naja, er hatte keine Ahnung, welche Farbe das Shirt hatte. Die Verwandlung betraf ja auch seine Augen. Ob er es anbehalten sollte, bis Kevin wiederkam? Vielleicht konnte er seinen Cousin ja mal wieder zum Lächeln kriegen. Wie oft sah der schließlich einen großen schwarzweißen Wasservogel mit gelbem Schnabel, Schwimmhäuten an den Füßen und schwimmfähigen Flügeln in einem Lakers-Trikot?

 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!